Infobrief Nummer 1/2018

Liebe Schulgemeinschaft,

die Sommerferien sind nun vorbei und das neue Schuljahr startet am Mittwoch, 29. August, um 7:45 Uhr. Wir freuen uns auf das neue Schuljahr mit seinen vielen neuen Herausforderungen. Wir freuen uns aber insbesondere wieder auf Ihre Kinder, die wir nun als Schüler*innen der neuen Gesamtschule Bochum-Mitte begrüßen dürfen.

Wir haben in diesem Jahr die ersten drei Tage als Sozial- und Methodentrainings-tage mit den Klassenleitungen organisiert, d.h. es findet noch kein Fachunterricht statt. An diesen ersten drei Schultagen findet auch kein Nachmittagsunterricht statt, so dass um 12.45 Uhr Schulschluss ist.

Der Mensabetrieb, der Ganztag und der Unterricht nach dem neuen Stundenplan beginnen erst ab der ersten vollen Unterrichtswoche (ab Montag, 03.09.2018).

Neu bzw. wieder dürfen wir die Klassenlehrerin der 8b und der 10d im neuen Schuljahr begrüßen. Nach ihrer Elternzeit sind sie nun endlich wieder als feste Bezugspersonen für die Schüler*innen ihrer Klassen da. Zwei weitere Kolleginnen kommen als Vertretungslehrerinnen neu in unsere Schule. Auch einen neuen Fellow, der in die Fußstapfen seines Vorgängers tritt, dürfen wir begrüßen. Wir heißen sie alle in unserer Schule sehr herzlich willkommen und wünschen Ihnen einen guten Start.

Dieses Schuljahr wird spannend. Nicht nur die Tatsache, dass wir im Rahmen des neuen Systems der Gesamtschule viele neue Projekte, AG-Angebote und veränderte Profile für unsere Schüler*innen entwickelt haben, sondern auch einige wichtige Ereignisse und Termine stehen an.

Aber nun erst einmal der Reihe nach.

Ein Teil der Schüler*innen des Jahrgangs 5 wird in diesem Schuljahr erstmalig im Schwerpunktbereich KUKU (Kunst und Kultur) beziehungsweise MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) unterrichtet. Alle fünften Klassen werden gemeinsam im November ihre Jahrgangsfahrt zur Glörtalsperre antreten, um nach dem Motto „Wir – Zusammen“ eine große Gemeinschaft zu entwickeln. Darüber hinaus stehen einige Ausflüge zur Walderlebnisschule, ins Schauspielhaus, zum Biobauernhof und die Teilnahme an Wettkämpfen, wie z.B. dem Känguruh Wettbewerb, dem Big Challenge auf dem Programm.

Für den Jahrgang 6 geht es neben neuen Fächern wie Französisch oder Spanisch beziehungsweise Arbeitslehre weiter mit der Teilnahme an Projekten wie zum Beispiel „Fun and Risk “, „Body und Grips Mobil“ und „In safe hands“. Zusätzlich steht die Teilnahme an diversen Wettbewerben und Wettkämpfen verbunden mit den verschiedenen Unterrichtsfächern an. Im Mai des nächsten Jahres geht es dann auf die mehrtägige Exkursion nach Xanten, wo wir in das Leben der Römer eintauchen.

In Jahrgangsstufe 7 werden sportliche Aktivitäten wie Westparklauf, Fußballturniere und Kletterangebote ergänzt durch spannende Trainingszeiten für den Kopf. Hierzu zählen verschiedene Museumsbesuche, der DASA-Tag, die Teilnahme an unterschiedlichen Wettbewerben und außerschulische Aktivitäten rund um den Unterricht. Ein ganz besonderer Höhepunkt ist der Ball der Kulturen, der zu Beginn des Schuljahres durch einen mehrtägigen Workshop zur interkulturellen Öffnung eingeleitet, durch verschiedene interreligiöse Aktivitäten entsprechend weiter vorbereitet und am Ende des Schuljahres durchgeführt wird.

Mit Beginn des Jahrgangs 8 stürzen wir uns ganz konkret in das Berufsleben. Durch die individuelle Potenzialanalyse und die Besuche bei der Arbeitsagentur lernen unsere Schüler*innen unterschiedliche Berufsfelder aber auch ihre eigenen Schwächen und Stärken kennen. Im Zusammenhang mit dem übrigen Unterricht kommt auch das soziale Miteinander nicht zu kurz, denn es sind zahlreiche Besuche in außerschulischen Lernorten, naturwissenschaftliche Exkursionen und die mehrtägige Stufenfahrt nach Norderney geplant. Das Projekt Bildungsbande „Mit Energie in die Zukunft“ soll unsere Schüler*innen befähigen naturwissenschaftliche Experimente für Grundschulkinder durchzuführen und im Sachkundeunterricht als fachkompetente Unterstützung der Lehrkräfte aufzutreten.

Unser 9. Jahrgang wird in diesem Schuljahr neben vielen Aktivitäten rund um Ausbildung, Beruf und Studium, dem Besuch der schulinternen Berufswahlmesse mit mehr als zwanzig Ausstellern/ Firmen auch Praxiserfahrungen im Sinne mehrwöchiger Betriebspraktika sammeln können. Darüber hinaus werden außerschulische Fachleute das schulische Wissen durch ihre praxisbezogene Expertise im Bereich der Technik, der Naturwissenschaften und der Gesellschaftslehre bereichern. Aber auch kulturelle Angebote im Sinne von Theater- und Schulkinobesuchen sind geplant. Durch das Projekt der Bildungsbande „Damit´s beim Lernen klappt“ helfen und unterstützen unsere Schüler*innen Grundschulkinder im schulischen Kontext. Dieses soziale Engagement wird einer größeren Öffentlichkeit bei dem „Bandentreffen 2019“ vorgestellt. Ein zusätzliches Highlight ist die zweitägige Fahrt nach London.

Die Schüler*innen des Jahrgangs 10 beginnen nun mit dem Endspurt. Im Bereich der Demokratieerziehung machen Zeitzeug*inneen Geschichte lebendig und erfahrbar, Exkursionen in Chemiewerke und andere Betriebe bringen Einblicke in den beruflichen Alltag und Kunstprojekte in den Museen ermöglichen kreatives Arbeiten fernab von Schule. Aber es geht auch um nachhaltiges Lernen. Das systematische Bewerbungstraining am Anfang des Schuljahres hilft den Schüler*innen die persönlichen Weichen zu stellen und durch die Beratung der Klassenleitungen und Stubos (Studien- und Berufswahlkoordinatoren) konkrete Zukunftsperspektiven für den weiteren schulischen/ beruflichen Werdegang zu entwickeln. Neben dem normalen Fachunterricht werden Unterstützungsangebote im Nachmittagsbereich für die Zentralen Prüfungen angeboten. Die einzelnen Klassen machen sich dann noch einmal zu einer gemeinsamen Fahrt auf und planen ihre gemeinsame Letzte Woche und die Abschlussfeier.

Neben diesen vielen alten und neuen Aktivitäten freue ich mich ganz besonders, das erste Logbuch der Gesamtschule Bochum-Mitte präsentieren zu können. Dieses Logbuch ist nicht nur ansprechend anzusehen und beinhaltet unterhaltsame Aufgaben, sondern es bietet auch konkrete Hilfe bei der Organisation des schulischen Alltags und fördert die individuelle Lernentwicklung. Gleichzeitig ist es auch „Nachrichtenbörse“ und erleichtert den Kontakt und den Austausch zwischen Schule und Elternhaus. Die Schüler*innen unserer Schule können dieses Logbuch zum Selbstkostenpreis von 5,- € erwerben. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich ganz herzlich bei der Steuergruppe, die mit viel Engagement, Arbeitseinsatz und Ideenreichtum in Kooperation mit unserer didaktischen Leitung unser Schullogbuch gestaltet hat.

Unser komplettes Schuljahr 2018/2019 wird zusätzlich einen roten Faden haben, der immer und überall mal mehr oder weniger in Erscheinung tritt, denn wir haben in diesem Jahr den Abrahampokal vom Bochumer Jugendring erhalten und werden in diesem Zusammenhang viele Aktionen, Projekte und Unterrichtsgänge im Sinne multikultureller und interreligiöser Erziehung durchführen.

Sie sehen, wir haben wieder ein buntes Programm für das neue Schuljahr, von daher wünsche ich allen Kolleg*innen sowie unseren Schüler*innen einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr verbunden mit der Hoffnung, dass alle Ziele, die sich jeder vorgenommen hat, auch erreicht werden.

Mit freundlichem Gruß

Birgit Linden
Schulleiterin der Gesamtschule Bochum-Mitte

 

Posted in Allgemein.