Wenn mein Kind zuhau­se erkrankt: Eltern­in­fo in meh­re­ren Spra­chen

Noch vor dem Betre­ten der Schu­le muss bereits im Eltern­haus abge­klärt wer­den, ob Schüler*innen Sym­pto­me einer COVID-19-Erkran­kung auf­wei­sen. Soll­ten ent­spre­chen­de Sym­pto­me fest­ge­stellt wer­den, dann ist eine ärzt­li­che Unter­su­chung abso­lut not­wen­dig. Die Schüler*innen dür­fen die Schu­le erst dann wie­der besu­chen, wenn ein­deu­tig kei­ne Infi­zie­rung durch COVID-19 ärzt­lich nach­ge­wie­sen ist.

Doch vie­le Eltern sind bei Erkäl­tungs­sym­pto­men unsi­cher, ob sie ihr Kind in die Schu­le schi­cken dür­fen. Das Minis­te­ri­um für Schu­le und Bil­dung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len infor­miert des­halb mit einem Schau­bild in meh­re­ren Spra­chen über die not­wen­di­gen Schrit­te im Eltern­haus im Fal­le unkla­rer Sym­pto­me und bei einer tat­säch­li­chen Covid-19-Erkran­kung.

Eltern­in­fo „Wenn mein Kind zuhau­se erkrankt“ in meh­re­ren Spra­chen zur Ansicht und zum Down­load als PDF

Mel­den Sie sich bei Krank­heits­sym­pto­men Ihres Kin­des bit­te umge­hend bei Ihrer Schu­le, um Ihr Kind krank zu mel­den und das wei­te­re Vor­ge­hen abzu­stim­men. Bit­te den­ken Sie dar­an, dass es eine gemein­sa­me Auf­ga­be von Eltern und Schu­le ist, alle Kin­der und alle am Schul­le­ben Betei­lig­te sowie deren Fami­li­en vor einer Infek­ti­on zu schüt­zen.

Die Eltern­in­for­ma­tio­nen in unse­rem Bei­trag sind der Web­sei­te des Minis­te­ri­ums für Schu­le und Bil­dung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len ent­nom­men.

Veröffentlicht in Allgemein.