Der Ball der Kulturen – ein buntes Fest an der GBM

Die Gesamtschule Bochum-Mitte verfügt über zwei Schulstandorte, wobei eine optimale, den jahrgangsbezogenen Notwendigkeiten entsprechende Ausstattung mit adäquaten Fach- und Klassenräumen und die verkehrstechnische Anbindung zu den jeweiligen außerschulischen Kooperationspartnern hierdurch gewährleistet ist.

Die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 sind am Standort Gahlensche Straße 204b untergebracht und die Jahrgangsstufen 8 bis 10 werden in dem Gebäude Feldsieper Straße 94 beschult.

Da alle Schülerinnen und Schüler während ihrer Schulzeit diesen Gebäudewechsel vor sich haben, hat die Schülervertretung in Kooperation mit der SV-Lehrerin das Projekt "Ball der Kulturen" entwickelt und geplant. Es handelt sich hierbei um ein mehrtägiges Schulprojekt für die Jahrgangsstufe 7, das einerseits einen Rückblick auf die bislang an der GBM durchlebte Schulzeit gibt, andererseits aber auch die Verabschiedung und den Neuanfang im neuen Schulgebäude feiert.

Das zentrale Thema des von der Schülervertretung geplanten Projekts ist die Frage "Wer sind wir?" Auf verschiedene Arten sollen alle Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs sich mit dieser Thematik auseinandersetzen und im Rahmen einer dreitägigen Projektarbeit verschiedenartige Untersuchungen, Präsentationen und Ausstellungen hierzu entwickeln, wodurch Barrieren aufgehoben, mögliche Vorurteile abgebaut und das Miteinander gefördert werden sollen.

Den Abschluss bildet der "Ball der Kulturen", der von den Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7, deren Eltern und deren Lehrer*innen miteinander gefeiert wird.

Mit dem "Ball der Kulturen" setzen sich die Schülerinnen und Schüler aktiv dafür ein, ihre Schule als Ort des interkulturellen Austauschs zu nutzen. Durch das Kennenlernen der fremden Kultur soll ein besseres Verständnis für den Anderen entstehen. Auf der Basis gegenseitigen Respekts leistet die GBM somit einen Beitrag zur Antidiskriminierungsarbeit.

Durch die unterschiedlichen kompetenz-, methoden- und sozialorientierten Lernangebote und die Heterogenität der Schülerschaft haben sich die Schüler*innen der GBM im Sinne des Abrahampokals und der "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" engagiert. Von daher ist der "Ball der Kulturen" konsequente Weiterentwicklung des Miteinanders aller Schüler*innen unabhängig von ihrer kulturellen und religiösen Herkunft, Präsentation der sozialen Interaktion und Visualisierung gelebter interkultureller Kompetenz.

Dieses Projekt beinhaltet eine Vielzahl an unterschiedlichen kulturellen Begegnungsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt stehen die Schüler*innen, die sich hier individuell mit ihrem spezifischen Migrationshintergrund präsentieren und mehr über die Migrationsgeschichte ihrer Mitschüler*innen erfahren können. Somit regt der "Ball der Kulturen" zum Austausch an und trägt letztlich zu einer noch stärkeren interkulturellen Öffnung des Schulalltags bei.

Im Rahmen von drei Projekttagen, die im Rahmen des Schuljahres stattfinden, setzen sich die Schu¨ler*innen des 7. Jahrgangs begleitet von den verantwortlichen Lehrpersonen in Kleingruppen mit unterschiedlichen Themenstellungen auseinander, wie z.B.:

  • Entwicklung und Durchführung einer Befragung aller Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs (Familiäre Herkunft / Sprachenvielfalt / Haut- Haar- und Augenfarbe / Verschiedenartige Schriftzeichen / Nationale und religiöse Besonderheiten / Lieblingstier, -farbe und Hobbies
  • Plakaterstellung zu den unterschiedlichen Nationalitäten und über nationale Besonderheiten, wie Z.B. Geographische Lage, Hauptstadt, kulturelle Merkmale, spezifische Rituale und Essgewohnheiten
  • Präsentation der schulischen Aktivitäten mit Hilfe einer Powerpointpräsentation (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage / Gemeinschaftsfördernde Jahrgangsfahrt / Spiele / Sozialgenial / Schule der Zukunft – Bildung fu¨r Nachhaltigkeit / Projektwoche Advent / Sprach- und Leseprojekte / Friedensstifter / Sportliche Aktivitäten / Religionen und Kulturen / Theater)
  • Workshops zu Spielen und Liedern aus aller Welt
  • Herstellung eines Internationalen Kochbuchs (Rezeptbuch mit besonderen Landesspezialitäten, die z.B. beim "Ball der Kulturen" serviert werden)
  • Einüben von Tänzen nach landesüblicher Musik

Bereits in der Vorbereitung des Projekts, den Ausarbeitungen und den dazugehörigen Workshops, lernen die Jugendlichen verschiedene Facetten der ihnen fremden Kulturen kennen. Zugleich wird ihnen die Möglichkeit eröffnet, in ihrer eigenen Familie durch konkretes Nachfragen mehr über ihre eigene Kultur in Erfahrung zu bringen.

In der Vorbereitung auf den Ball sammeln die Schüler*innen, in der durch die Lehrkräfte angeleiteten Recherche, Informationen über ihr Herkunftsland und ihre Migrationsgeschichte. Die Ergebnisse der verschiedenen Arbeitsgruppen werden im Schulgebäude präsentiert und den Schülerinnen und Schülern des nachfolgenden Jahrgangs in Form von Museumsgängen von Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7 erläutert.

Bei dem "Ball der Kulturen", der am Abend des letzten Projekttages stattfindet, werden diese Ergebnisse bei einem Museumsgang auch den Eltern vorgestellt.

Hierbei wird einigen Schüler*innen auch die Möglichkeit eröffnet, ihre individuelle Familien- und Migrationsgeschichte in einem kurzen Vortrag vorzustellen. Selbst erstellte Plakate untermalen diese kurzen Präsentationen, an deren Ende Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer beantwortet werden. Auch die Ergebnisse der Workshops
zu Spielen und Liedern aus aller Welt und die vorbereitete Powerpoint werden den Besuchern vorgestellt und erläutert.

Den Abschluss dieses Schülerprojekts bildet der "Ball der Kulturen". Im Rahmen des hier geplanten Programms präsentieren einzelne Schülerinnen und Schüler landesübliche Musik und führen Tänze verschiedener Kulturen vor. Gleichzeitig sind alle Gäste nach dem Motto "Interkulturalität mit allen Sinnen wahrnehmen" eingeladen zu einer kulinarischen Begegnung mit dem selbst hergestellten Buffet aus verschiedenen Ländern. Der Abend findet seinen Ausklang mit Musik, Tanz und vielen Gesprächen.

Die Idee des "Balls der Kulturen" entstand durch die multikulturelle Schülerschaft der GBM. "Wir sind echt ein bunter Haufen!" 2016 stammten die Schüler*innen des 7. Jahrgangs aus 29 unterschiedlichen Herkunftsländern! Auf einer gemeinsam gestalteten Weltkarte wurden alle Herkunftsländer bunt markiert.

Und dann wurde miteinander gefeiert: Für den kulinarischen Genuss brachte jede/r landestypische Speisen oder Getränke mit. Es gab ein riesiges buntes Buffet. Die große Weltkarte und selbstgemalte Flaggen der Herkunftsländer sorgten für die thematische Dekoration des Ballsaales.

Highlight des Abends: eine Modenschau und die anschließende Wahl von Ballkönigin und Ballkönig.
Eine durchweg fröhliche Stimmung machte den Ball zu einem unvergesslichen Abend und zauberte allen Beteiligten ein Lächeln ins Gesicht. Was für ein schönes Miteinander dieses "bunten Haufens". Das macht ein gesundes Schulleben aus. Eben GBMG.esund B.unt M.iteinander!

Mehr zur Schule der Zukunft

Steckbrief | Ball der Kulturen | Bienen im neuen Emschertal | Be smart | Bunte Burger

Aktuell

Unsere Ersthelfer brauchen Ihre/eure Unterstützung!

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,liebe Schüler*innen der Gesamtschule Bochum-Mitte, unsere Schüler*innen des Sanitätsdienstes haben sich auf eine Förderung durch das Bürgerprojekt der Stadtwerke Bochum beworben. Mithilfe dieser Förderung möchten wir

Infos zum Schülerpraktikum der Klassen 9 im Schuljahr 2019/20

Den Schüler*innen der jetzigen Klassen 8 steht im neuen Schuljahr 2019/20 als Jahrgang 9 zwei Wochen vor den Herbstferien ein zweiwöchiges sowie drei Wochen vor den Sommerferien ein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum

Infobrief Nummer 3/2019

Liebe Schulgemeinde, in diesem Jahr kommt der Frühling mit großen Schritten. Es grünt und blüht schon überall und wir hatten bereits sehr schöne sonnige und warme Tage. Am letzten Schultag

Pausenspaß mit dem Sport- und Spielmobil, April 2019

Eine Überraschung erwartete unsere Schüler*innen am Standort Gahlensche Straße der Gesamtschule Bochum-Mitte am 11. April 2019. Frau Emde, eine unserer beiden Schulsozialarbeiterinnen, wollte den Mädchen und Jungen kurz vor den

Gründung unseres Fördervereins, April 2019

Am Freitag, dem 5. April 2019 gründeten engagierte Mitglieder des Kollegiums und der Schulleitung den Förderverein der Gesamtschule Bochum-Mitte. Alle weiteren offiziellen Schritte werden nun vorgenommen. Das Gründungsteam blickt optimistisch

Infoveranstaltung zur Qualitätsanalyse 2019

Das zweite Schulhalbjahr 2018/19 hat begonnen und damit steht auch die Hauptphase der Qualitätsanalyse für die Gesamtschule Bochum-Mitte vom Montag, dem 3. Juni bis Mittwoch, dem 5. Juni 2019 mit

Landschaften und Traumräume, Februar 2019

Kunst und Kultur - kurz KuKu - heißt das Unterrichtsfeld, dass schwerpunktmäßig die Fächer Deutsch, Kunst und Musik, Gesellschaftslehre, Darstellen und Gestalten sowie die Beschäftigung mit den neuen Medien an

Ein Jahr geht zu Ende, Dezember 2018

Liebe Schulgemeinde, mit großen Schritten nähern wir uns dem Jahresende. Stress, Hektik und die zahlreichen Erkrankungen der letzten Wochen sind Indizien, dass es nun Zeit für ein wenig Ruhe und

Unsere Buddy-AG in der WAZ, Dezember 2018

Seite einigen Monaten läuft an der Gesamtschule Bochum-Mitte das Buddy-Programm, das Schüler*innen dabei unterstützt, für ein respektvolles und friedliches Miteinander einzutreten und eigenverantwortliches Handeln zu erlernen. Mädchen und Jungen werden

Berufswahlmesse, November 2018

Perspektiven finden und Kontakte knüpfen mit künftigen Ausbildungsbetrieben und Arbeitgebern! So lautete das Motto für die Schüler*innen der Jahrgänge 9 und 10 der Gesamtschule Bochum-Mitte anlässlich der dritten schulinternen Berufswahlmesse

Tag der offenen Tür, November 2018

Zum Tag der offenen Tür öffnete unser Standort an der Gahlenschen Straße am Samstag, dem 17. November 2018 wieder einmal seine Pforte allen interessierten Besucher*innen. Wer sind wir? Was tun

Ausflug zur DASA, November 2018

Wenn "unsere Großen" alljährlich an der Feldsieper Straße die Berufswahlmesse als Anregung für ihre berufliche Zukunft sowie zur Kontaktaufnahme mit Ausbildungsbetrieben nutzen, wenn die Klassen 5 und 6 am Tag

Infobrief Nummer 2/2018

Liebe Schulgemeinschaft, die vergangenen Wochen, die mit ganz unterschiedlichen Aktivitäten und den ersten Klassenarbeiten einhergegangen sind, aber auch die Herbstferien sind rasend schnell vergangen. Unsere Schüler*innen der Jahrgangsstufe 5 sind

Infobrief Nummer 1/2018

Liebe Schulgemeinschaft, die Sommerferien sind nun vorbei und das neue Schuljahr startet am Mittwoch, 29. August, um 7:45 Uhr. Wir freuen uns auf das neue Schuljahr mit seinen vielen neuen